Posted by on Jun 29, 2012 in EM 2012 | 3 Kommentare

Italien ist wieder mal Endstation für die DFB Auswahl

Was soll man da noch sagen oder schreiben, die Enttäuschung ist groß. Gut gespielt, zumindest teilweise und noch dazu glücklos, gegen einen Gegner der die wenigen Chancen die sich boten gnadenlos ausgenutzt hat. Dabei hätte Deutschland bereits nach den ersten Spielminuten führen können, Andrea Pirlo klärte auf der Linie. Und Buffon musste kurze Zeit später fast ein Eigentor hinnehmen. Aber es blieb beim bis zu diesem Zeitpunkt für die Kicker vom Stiefel schmeichelhaften 0:0. Und gleich die erste Chance, begünstigt durch einen kapitalen Patzer des sonst so zuverlässigen Mats Hummels, nickte Mario Balotelli zum 1:0 für Italien ein. Und es kam noch schlimmer. Ein genialer Pass von Montolivo auf Balotelli, der Badstuber hinter sich ließ und dann unhaltbar für Neuer zum 2:0 einschoss. Die deutsche Mannschaft war sichtlich geschockt. Die erfolgten Umstellungen im Vergleich zum Viertelfinale fruchteten in keinster Weise. Alles lief schief, und man hoffte auf Halbzeit zwei.

Reus und Klose

Auch wenn sich die deutsche Mannschaft bemühte, Italien war einfach zu clever um sich diesen Sieg noch nehmen zu lassen. Einzig ein Handelfmeter in der Nachspielzeit, den Mesut Özil klasse versenkte, sprang bei den Angriffbemühungen heraus. Wieder Endstation Italien, wie so oft oder immer bei großen Turnieren. Was folgt, hoffen auf die WM 2014 in Brasilien. Denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt